Zimmer Verfügbarkeit prüfen
Zimmer
Sollte zu Ihrem gewünschten Zeitpunkt im Buchungssystem kein Zimmer verfügbar sein, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular oder telefonisch bei uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • FidazerHof in Flims Laax Falera
  • Bikeferien Flims 3 Biker
  • Wandern Flims verbunden mit klettern
  • Sonnenterrasse Restaurant Fidazerhof in Flims / Laax
  • Restaurant Flims/Laax Kulinarische Gaumenfreuden
  • Golf Graubünden Flims/Laax
  • Service im Restaurant Fidazerhof in Flims / Laax
  • Region Flims/Laax Bergpanorama
  • Bikeferien Flims in Aktion
  • Wandern Flims Familie mit Kinder
  • Bad Hotel Fidazerhof
  • Ayurveda Schweiz Naturheilpraxis
  • Skiferien Laax Familie
  • Wandern Flims am See
  • Wellness & Spa Flims im Fidazerhof
  • Zimmer Hotel Fidazerhof
  • ayurveda-ferien-hotel-wellness
  • Bikeferien Flims Fluss Picknick
  • Gesundes Essen und Gemüse im Restaurant Fidazerhof in Flims / Laax
  • Entspannen in Flims Laax
  • Region Flims/Laax Bergpanorama
  • Türkis-Grüner See im Walde
  • Skiferien Laax / Flims im Hotel Fidazerhof
  • Wandern Flims See und Stimmung
  • Skiferien Laax/Flims Schneeball Kinder
  • Skiferien Laax/Flims - 2 Skifahrer
  • Pinut ein Bergerlebniss für die ganze Familie
  • Bergflüsse in Flims Laax
Golfen in der Surselva
Tolles Angebot für Golfer

Bündner Tagblatt 22.09.2014

Bündner Tagblatt 22.09.2014

24. September 2014

Der «Fidazerhof» ist ein guter Ort für eine  Atempause  in  einem  bewegten  Leben. Gelassen blickt man von hier aus auf das umtriebige Flims.

Das ehemalige  «Kurhaus  Fidaz»  thront  auf  einer schmalen  Terrasse  unter  dem  mächtigen Flimserstein, der Blick ins Tal und zu den gegenüberliegenden   sanften Bergzügen tut gut.Wohl umsorgt 2009  hat  das  chaletartige Gebäude  einen markanten Anbau erhalten. Hier ist das Spa-und-Ayurveda-Gesundheitszentrum untergebracht, das auch externen Gästen zur Verfügung steht. Geführt wird es von Ayurveda- und Naturärztin Antonia Schärli. Sie leitet zusammen mit ihrem Partner Roland Häfliger den «Fidazerhof». Es werden Massagen,Shiatsu, Craniosacral-Therapie und anderes mehr angeboten. Wo man sich wohlfühlt. Ob mit oder ohne Behandlung, der kleine, feine Wellnessbereich ist ein Genuss für jeden Gast und in seiner schlichten,ruhigen und kühlen Ausstrahlung  ein bemerkenswerter Kontrast zur Gaststube, die Gemütlichkeit und Herzlichkeit ausstrahlt. Beliebt  bei  den  Gästen ist auch die grosse Sonnenterrasse, ein Hit das  Fondue  unter freiem Himmel und da darf man – bis zur nächsten Antiraucherinitiative – zum Kirsch auch noch eine Bündner Brissago paffen. Die Speisekarte des Fidazerhofs ist klug zusammengestellt. Es wird den Grundsätzen von «Goût Mieux» Rechnung getragen: Regionales, Saisonales und möglichst nach biologischen Richtlinien Produziertes bilden die Basis und auch vegetarische Gerichte sind nicht nur Alibi. Roland Häfliger ist im Service präsent und hat für alle Wünsche ein offenes Ohr.

Entspannen und entdecken. Zwölf individuell ausgestattete Zimmer stehen zur Verfügung, zehn davon mit Balkon. Sie wurden nach baubiologischen Kriterien saniert. Hier liegt man gut,  ungestört  von  WLAN  und  trinkt sich mit Grander-Wasser schön. In der Dorfkirche vis à vis des Fidazerhofs findet hin und wieder ein Gottesdienst  in  Sursilvan  statt,  eine  gute Gelegenheit, sich in das Idiom der Region einzuhören. Die Kirche mit ihrem Dach, das an einen umgekehrten Trichter erinnert, ist von spektakulärer Schlichtheit. Kirche und Kurhaus, die Wahrzeichen von Fidaz, sind ein guter Ausgangspunkt für Spaziergänge und Wanderungen, im Sommer wie im Winter. Anschliessend tut das Dampfbad oder die Sauna doppelt gut und schmecken Cordon bleu und Herrschäftler noch besser.

Hotel «Fidazerhof», Flims Fidaz
Telefon: 081 920 90 10
Internet: www.fidazerhof.ch
E-Mail: info@fidazerhof.ch
Ganzjährig geöffnet
Montag Ruhetag im Restaurant
Ein Doppelzimmer kostet pro Nacht inkl.Frühstück pro Person ab 85 Franken.
Auffällig: Der «Fidazerhof» ist im kleinen Dorf nicht zu übersehen. (zvg)

Wissenswertes zur Wanderung

Fünf ausgebildete Geoguides (Hans Conrad, Ueli Jordi, Beatrice Buchenel, Ruedi Zuber, Erika Holenweger) vermitteln den Teilnehmern der geführten Wanderungen die neuesten Erkenntnisse zum bisher grössten Bergsturzereignis Europas, zur Entstehung der Seen, zu den Wäldern und zur Kulturlandschaft.

  • Route einfache Wanderung; T1; Dauer zweieinhalb bis drei Stunden; Aufstieg 70 Höhenmeter Abstieg 340 Höhenmeter; Gehdistanz etwa acht Kilometer; die Wanderung durch den Grosswald von Flims und Trins erfolgt grösstenteils auf breiten Wanderwegen
  • Treffpunkt:  Jeweils am Samstag (bei jeder Witterung) 13.15/13.30 Uhr Flims Waldhaus Caumasee (Haltestelle Postauto und Shuttlebus) vom 17. Mai bis 5. Juli. Ende der Tour etwa um 17.30 Uhr.
  • Kosten pro Person 29 Franken (mit Gästekarte Flims/Laax/Falera 25 Franken), inbegriffen ist die Führung mit Geoguides, Kaffee und Kuchen; Fahrkarte für das Postauto Felsbach-restasee-Flims
  • Anmeldung jeweils bis Freitag 15 Uhr bei der Gästeinfo Flims Laax Falera,info@flims.com, Telefon unter der Nummer 081 920 92 00

Downloads